STRUPPIG.DE
zak
Befindlichkeiten


ASC  |  DESC
NEXT
2004.12.10 | 18:11 | Ich >< Welt PERMALINK  |  TRACKBACK
Ich bin außerhalb

Es ist ein Nebel in der Stadt. Die Laternen leuchten in altbekannter Farbe, haben jedoch ihren Radius erhöht, machen gemeinsame Sache mit anderen Molekülen, denen in der Luft, wasserpixeliges Licht hängt wabernd zwischen den Bäumen, versimmert in Fassaden. Man geht hinaus und wieder hinein, Häuser und Straßen, Zimmer und Gehsteige. Kein Wohnraum, kein Gehstock, keine Schildkröte. Trotzdem ist es schön dort draußen, in der Dämmerung. Der Atem legt sich feucht auf die Lunge, bewässert die Luftröhre. Geht durch alles hindurch. Manche Dinge wagt man auszusprechen, sagt sie dem Abend, im Vorübergehen; an andere wagt man nur zu denken. Es ist schwierig, den Jahreszeiten zu vertrauen, den großen wie den kleinen. Dafür vertraue ich auf anderes, auch wenn ich nicht immer weiß, was es ist. Das Radio spielt Musik dazu, auch die des Vermissens. Die Kerzen stehen still und ich denke an jemanden.

Disclaimer: Die Rechte an sämtlichen Texten dieses Weblogs liegen, soweit nicht anders angegeben, beim Autor/Blog-Inhaber. Jedwede anderweitige Verwendung dieser Texte bedarf einer vorherigen Absprache. Der Inhaber dieses Blogs ist nicht verantwortlich für die Inhalte verlinkter Websites. Kontakt: domicile [dot] conjugal [at] email [dot] de