STRUPPIG.DE
zak
Befindlichkeiten


ASC  |  DESC
NEXT
2006.10.30 | 21:28 | Korrespondenz PERMALINK  |  TRACKBACK
Zentralmassiv

2006.10.30 | 16:41 | Notizbuch PERMALINK  |  TRACKBACK
^

Die Masse der gesamten Kultur als Trägheitsmoment mit den geringsten Spaltmaßen.

Überhangsmandat.

Dieser Irrtum, dieses Konstrukt von Verständnis.

Das zweiköpfige Kind, dem der eine [Kopf] amputiert wurde.

Das für uns unhörbare Weinen der Toten.

Das im Gesamtbild einzig Mythische ist die Subjektivität.

Manche Gefühle sind so groß, dass sie keinen Platz finden zwischen zwei Menschen.

Unhaltbare Behauptungen.

2006.10.30 | 16:39 | Ich >< Welt PERMALINK  |  TRACKBACK
Korpus. Kamera. Kannibalismus.

Der junge Mann, der es nach all den Jahren endlich geschafft hat, das Beste zu werden, was er sein kann, der Beste, der er sein kann. Der Moment der Erkenntnis, sein Höhepunkt, ist gleichzeitig der Zeitpunkt des Endes, des Todes. Eine Apokalypse ohne Vorankündigung. Warum kann man dort sein, ohne eine Uniform zu tragen, als Europäer? Es muss nicht die Plattform eines Zuges sein, in Südostasien, es muss kein Holzpfeil sein, der im Rücken steckt. Das Verschwinden jedoch, das Erschrecken – dieser Ausdruck im Gesicht wird der gleiche sein. Und doch einzig. Kopie ohne Original.

2006.10.30 | 15:34 | Gonzo PERMALINK  |  TRACKBACK
Wir haben das Sandmännchen gegessen

COMMENTS

1 - posted by cato | 2006.11.01 | 15:55

Oh mein Gott!

add comment
Disclaimer: Die Rechte an sämtlichen Texten dieses Weblogs liegen, soweit nicht anders angegeben, beim Autor/Blog-Inhaber. Jedwede anderweitige Verwendung dieser Texte bedarf einer vorherigen Absprache. Der Inhaber dieses Blogs ist nicht verantwortlich für die Inhalte verlinkter Websites. Kontakt: domicile [dot] conjugal [at] email [dot] de