STRUPPIG.DE
zak
Befindlichkeiten


ASC  |  DESC
NEXT
2007.02.13 | 17:26 | Korrespondenz PERMALINK  |  TRACKBACK
Die Faszination des wilden Körpers

Und [dann] schrie er noch, er las es bestimmt in diesem Buch, mit den ganzen Zitaten herinnen, welches seit Wochen auf H.’s Rückbank liegt: “Wisst ihr, was Kunst ist? Ein REIHENSCHEISSHAUS, das ist Kunst!” Ging [dann] aber sehr gerade und aufrechten Körpers zur Türe hinaus, in der einen Hand die Gießkanne, in der anderen die leere Flasche Krug. Die Glastüre im Flur sah er aber [dann] nicht mehr, wie man hören konnte.

[Über die Vermeidung unvermeidbarer Worte. Siehe auch: "abstrakt/konkret".]

Disclaimer: Die Rechte an sämtlichen Texten dieses Weblogs liegen, soweit nicht anders angegeben, beim Autor/Blog-Inhaber. Jedwede anderweitige Verwendung dieser Texte bedarf einer vorherigen Absprache. Der Inhaber dieses Blogs ist nicht verantwortlich für die Inhalte verlinkter Websites. Kontakt: domicile [dot] conjugal [at] email [dot] de