STRUPPIG.DE
zak
Befindlichkeiten


ASC  |  DESC
NEXT
2007.05.07 | 14:47 | Notizbuch PERMALINK  |  TRACKBACK
Vanitas

...die kotzenden Schwedinnen auf der letzten Fähre, die Lüge von der Klimakatastrophe, die apokalyptische Rede und das apokalyptische Denken, die SINTFLUT und die SINNFLUT und die Verachtung den Wortspielen gegenüber – und weiter, immer weiter, der Inder auf dem Fahrrad, mit dem nackten Fleisch auf dem Gepäckträger, die Landschaften und die Seen von oben, aus dem Flugzeugfenster heraus, die Unnötigkeit der Verknüpfungen und ihr immerwährendes Vorhandensein (10000 Jahre), die Philosophie, die keine ist – das Mittagsbuffet im ( ), der Pool auf dem Dach, nach der Tagung, der Wind, das Wasser von oben (schon wieder), der Erfinder der Biene Maja und natürlich auch Sippakon und die zwei Lobbys des Westin Grande...

(Verstehen, Unverstehen, Hermeneutik – die Unnötigkeit des Erklärens, die Unmöglichkeit nur einer Lesart, die Intertextualität, die Setzung, die Abwesenheit expliziter Theorie...

...die Fahnen, in die wir uns hüllen, ohne sie zu zeigen.)

Disclaimer: Die Rechte an sämtlichen Texten dieses Weblogs liegen, soweit nicht anders angegeben, beim Autor/Blog-Inhaber. Jedwede anderweitige Verwendung dieser Texte bedarf einer vorherigen Absprache. Der Inhaber dieses Blogs ist nicht verantwortlich für die Inhalte verlinkter Websites. Kontakt: domicile [dot] conjugal [at] email [dot] de