STRUPPIG.DE
zak
Befindlichkeiten


ASC  |  DESC
NEXT
2007.07.07 | 23:02 | Korrespondenz PERMALINK  |  TRACKBACK
It’s called “Go-Go”, not “Cry-Cry”

Enzyklop

[...] Nur geht es nicht mehr um den Tod Gottes, sondern um die Ermordung der Realität. Genaugenommen handelt es sich nicht einmal mehr um Ermordung (mit der symbolischen Kraft des Mordes), sondern eher um Extermination, um Vernichtung. Denn die Ermordung Gottes hinterläßt Spuren (wir leben noch immer im Schatten dieses Urverbrechens), wohingegen die Vernichtung keinerlei Spuren hinterläßt, nicht einmal einen Leichnam. Der Leichnam des Realen ist nicht aufgefunden worden; denn das Reale ist nicht tot, es ist schlicht und einfach verschwunden. Es ist ins Virtuelle abgeglitten. Und wir sind an einen Punkt gelangt, an dem die Frage nach dem Realen, nach dem Referentiellen, nach dem Subjekt, nach der Freiheit nicht einmal mehr gestellt werden kann. Es handelt sich also tatsächlich um eine Endlösung - nicht mehr um die physische der Vernichtungslager, sondern um die wörtliche und metaphorische einer gesamten Kultur, die (wie der Begriff Extermination schon sagt: exterminis) ihr eigenes Ende, ihren eigenen Tod, ihre eigene Realität bereits überschritten hat. [...]

Jean Baudrillard - Das perfekte Verbrechen

Disclaimer: Die Rechte an sämtlichen Texten dieses Weblogs liegen, soweit nicht anders angegeben, beim Autor/Blog-Inhaber. Jedwede anderweitige Verwendung dieser Texte bedarf einer vorherigen Absprache. Der Inhaber dieses Blogs ist nicht verantwortlich für die Inhalte verlinkter Websites. Kontakt: domicile [dot] conjugal [at] email [dot] de