STRUPPIG.DE
zak
Befindlichkeiten


ASC  |  DESC
NEXT
2006.04.20 | 19:35 | Korrespondenz PERMALINK  |  TRACKBACK
Things we lost in the fire

Brent Stirton

Teleshopping

[...] Es ist nichts zu loben, nichts zu verdammen, nichts anzuklagen, aber es ist vieles lächerlich, wenn man an den Tod denkt. [...]

Thomas Bernhard - Staatspreisrede 1968

COMMENTS

1 - posted by cato | 2006.04.21 | 08:54

things we lost in the fire.
how’d we ever get by?
words will never take back.
hold me closer than that.

2 - posted by zak | 2006.04.21 | 12:02

Das ist echt ein ganz schlimmer Tränendrücker, das. Und schön. Großes “HACH”. Seufz.

3 - posted by cato | 2006.04.21 | 12:07

Jaja, ist es, aber hier wird nicht geheult, sondern gefälligst in den Frühling hinausmarschiert .

4 - posted by zak | 2006.04.21 | 12:09

Hehe, nichts gegen ein wenig gepflegte Melancholie. Außerdem: Das sagen SIE mir?

5 - posted by cato | 2006.04.21 | 14:02

Ich hab die Heulsuse mal in den Urlaub geschickt, aber die kommt schon noch wieder.

Disclaimer: Die Rechte an sämtlichen Texten dieses Weblogs liegen, soweit nicht anders angegeben, beim Autor/Blog-Inhaber. Jedwede anderweitige Verwendung dieser Texte bedarf einer vorherigen Absprache. Der Inhaber dieses Blogs ist nicht verantwortlich für die Inhalte verlinkter Websites. Kontakt: domicile [dot] conjugal [at] email [dot] de