STRUPPIG.DE
zak
Befindlichkeiten


ASC  |  DESC
NEXT
2007.07.19 | 16:09 | Ich >< Welt PERMALINK  |  TRACKBACK
Continuity

Für einen kurzen Augenblick das Gefühl gehabt, dass das Sekundäre gestorben ist und nun ein reines, ausschließliches In-der-Welt- und In-den-Dingen-Sein es abgelöst hat (Filter on/off), welches die Gleichzeitigkeit nicht nur denken, sondern auch leben kann, so wie sie Foucault in der „Vorrede zur Überschreitung“ schildert. Mit einem „Ich“, das auf der unsichtbaren Linie des Grenzbegriffs steht und gleichzeitig in Bewegung ist, das Einfaltung ist und Ausfaltung, und nicht das, was das Schwarze glaubt, für das Weiße zu sein. Dann ein Rundreiseticket für ganz Europa gekauft, in den Zug gestiegen und als Bill Murray verkleidet mit Blumensträußen in den Händen vor vielen Türen gestanden, hundeblickig und zugleich bewusst, fokussiert und getragen. Sehr schnell festgestellt, dass Foucault ebenso recht wie unrecht hat (was schon vorher zu wissen war). In der Bahnhofsbuchhandlung auf dem Weg zum Flughafen den kompletten Kierkegaard gekauft und wieder zurück nach Tokio geflogen. Dort für den Rest des Lebens in den Hotelpool gelegt.

Disclaimer: Die Rechte an sämtlichen Texten dieses Weblogs liegen, soweit nicht anders angegeben, beim Autor/Blog-Inhaber. Jedwede anderweitige Verwendung dieser Texte bedarf einer vorherigen Absprache. Der Inhaber dieses Blogs ist nicht verantwortlich für die Inhalte verlinkter Websites. Kontakt: domicile [dot] conjugal [at] email [dot] de