STRUPPIG.DE
zak
Befindlichkeiten


ASC  |  DESC
NEXT
2007.03.07 | 14:27 | Korrespondenz PERMALINK  |  TRACKBACK
Dynamik des Ideals

Frank Schäpel

[...] Wenn das Objekt des Phantasmas flüchtig, metonymisch ist, so deswegen, weil es nicht dem Ideal entspricht, das der Prozess der Identifizierung zuvor geschaffen hat, $ ∈ A. Das Subjekt existiert aufgrund seiner Zugehörigkeit zum Anderen; erst durch diese Zugehörigkeit zum Symbolischen, die es zu einem Subjekt der Liebe und des Todes macht, wird es fähig, sich imaginäre Objekte des Begehrens zu schaffen. [...]

Julia Kristeva – Geschichten von der Liebe

Disclaimer: Die Rechte an sämtlichen Texten dieses Weblogs liegen, soweit nicht anders angegeben, beim Autor/Blog-Inhaber. Jedwede anderweitige Verwendung dieser Texte bedarf einer vorherigen Absprache. Der Inhaber dieses Blogs ist nicht verantwortlich für die Inhalte verlinkter Websites. Kontakt: domicile [dot] conjugal [at] email [dot] de