Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

immerzu warte ich auf das Gluckern des Dorophons

[heute in unserer Vorlesungsreihe: Imperialismus der Seele. (Das Besetzen von Terrain, Das Versprechen der Bruderschaft, Die Rolle der Hauptstadt, die Rolle der Provinzen, Krieg, Der imperiale Frieden.)]

Link | 5. September 2008, 9 Uhr 42 | Kommentare (1)


Scheitern: Sehnsüchte vergessen (so oder so).

Link | 3. September 2008, 22 Uhr 46 | Kommentare (1)


Eines Nachmittags raffte ich mich auf, verließ die Wohnung, nahm die Spex mit und setzte mich auf eine Bank in die Sonne. Es war ein Montagnachmittag und ich las in der Spex. Neben mir lagen vier leere Sternburg-Flaschen auf dem Boden, drei parallel, eine quer. Auf der anderen Seite der Bank wartete ein Mülleimer — Blech mit kleinen Löchern — darauf, daß er geleert würde oder gefüllt. Im hellen Licht erschien der Mülleimer windschief, verbeult und in einem sehr fahlen Grün: Abfall. Auf der anderen Seite des Platzes war der NETTO noch geöffnet damals; betreten habe ich den nie. Irgendwann verblich die gelbe Farbe, wie mein Mülleimer, und Gras wuchs um die Plakatwand herum zwischen den Betonplatten; heute gibt es nur noch den Kaisers. Ich hörte zwei Penner sich unterhalten hinter mir: Sie waren unzufrieden, das Sprechen machte Mühe und bei jedem Satz hörte man Adern in ihren Gesichtern platzen. Ein Frühlingswind half dem Laub beim Ausrollen. Es roch nach Hund, weit entfernt brummte schläfrig die Schönhauser Allee. Nach einer Dreiviertelstunde klappte ich die Spex, die ziemlich langweilig war, zu, und ging zurück in meine Wohnung. Dort steckte ich eine Pizza in den Backofen und dachte darüber nach, daß die Flaschenkiste so voll war, daß ich viermal würde gehen müssen, um sie zu leeren, vielleicht fünfmal.

Ich denke an diese Menschen, die nach Berlin kommen, Berufe haben oder Familien, Autos, jedenfalls Pläne mit ihren Leben. Es kommt mir so unwahrscheinlich vor, daß sie das nicht kennen und nie kennenlernen sollen: Die Stadt, in der nichts geschieht. (Kein Fortkommen, niemand wird kennengelernt, nichts wird erreicht, nur einen neuen Bibliotheksausweis muß man kaufen jedes Jahr.)

[warm und weich war die Erwartung, im Bus nach Charlottenburg]

Link | 3. September 2008, 22 Uhr 04


All die verlorenen Orte; wie soll man so leben?

[Unvollständigkeit]

Link | 3. September 2008, 9 Uhr 00


Anomalie / Irregularität / Störung / Zusammenbruch / Häresie / Seltsamkeit / Perversion

[Die Bewegung, bisher für kaum mehr als eine Tendenz gehalten, hat sogar schon einen Namen und ein Zentralorgan, ich laß‘ Sie wissen, wenn ich’s gelesen hab, muß es nur erst zu proqm schaffen]

Link | 1. September 2008, 22 Uhr 38


« Vorherige Seite