Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Eine elektronische Orgel. Ein Kopfhörer, der nur im Spiegel sichtbar ist. Bücher, recht junge Leitzordner, eine kleine Pappkiste: Regalbewohner. Ein Stativ, dreifuß, aufgestellt. Ein weißlackiertes Beistelltischchen mit vier geschwungenen Beinen. Darauf: Eine Kamera, separat ein zweites Objektiv und ein zugeklapptes Reiseschach. Außerdem ein großes Schachbrett aus Holz, darauf ein kleineres Brett, vermutlich ein Automat. Der hölzerne weiße a-Turm ist verrutscht, auf dem kleinen Brett sind vier Züge einer spanischen Partie gespielt. Auf den Armaturen des Automaten liegt eine gefaltete Zeitung, der Teil unter dem Bruch ist zu sehen, darauf in großen Antiqua-Lettern das Wort „Bildung“. Die Type bekomme ich nicht heraus, dabei ist es vermutlich einfach, charakteristisches dreistöckiges kleines g, schmale Stege. Ich kenne mich einfach nicht aus. Eine gelb-blaue Papiertüte, ein untätig angelehntes Regalbrett, Eiche. Das alles in einem wohl mitgescannten Polaroid-Rahmen, übertragen als JPG von 85.13.128.131 (dd1628.kasserver.com), vielleicht BSD, web, mail, mysql. Eine Maschinerie der Unbestimmtheit.

Link | 13. Dezember 2007, 4 Uhr 24 | Kommentare (2)


2 Kommentare


Strange.

Comment by the butler | 16:06




sedulous.

Comment by clemensk | 18:09