Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

als zerschmölzen die Dinge von innen heraus, in einem freibrechenden Strahlenkranz // ich weiß nicht mehr, liebe Leser, wer Sie sind, ich habe die Kontrolle verloren. Ich weiß nicht, was Sie interessiert, Sie sind nicht mehr die undeutliche Menge jedenfalls aufregender Menschen, die ich irgendwann treffen werde; Sie sind anonymer und fremder. Vielleicht sind Sie alle traurige alte Männer; aber das will ich nicht wahrhaben, es müssen gierige Menschen unter Ihnen sein; solche, die eine Straßenbahn, die sie gesehen haben, besitzen wollen, und alles was an ihr ist, und die schwarzlehmige Pfütze mit den Fahrradspuren an der Haltestelle dazu, gierige, nervöse Menschen, die nicht alles schon wissen.

Link | 11. Februar 2009, 1 Uhr 31 | Kommentare (1)


1 Kommentar


hm. nein. ich vermute hier kann sich nur amüsieren, wer selbst hungrig nach, oder in besitz einer leisen ahnung von, oder lose forschend an; diesen glimmenden dingern zwischen den dingen ist-

Comment by goldenemelodika | 15:55