Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

das Geräusch eines beidhändig gerade noch werfbaren Steins, der ins flache Uferwasser plumpst, tschunk-dou-wooink, könnte in einer Erzählung eine kleine Rolle spielen — sie könnte beginnen mit diesem Geräusch, und die Stimmung wäre gesetzt, man würde gleich die Weiden hören, und fern zwei rabiate Erpel.

Link | 8. Mai 2009, 23 Uhr 49 | Kommentare (2)


2 Kommentare


Wunderschön. Genauso fangen Geschichten an. Letztens habe ich mir einen ersten Satz ausgedacht:

„Er dachte, es wäre eine Erlösung, eines Morgens aufzuwachen und festzustellen, dass er sich in eine Fliege verwandelt hatte. Selbst wenn er stundenlang mit dem haarigen Kopf gegen ein Fenster prallen würde, durch das die Mittagssonne stach, würde ihn das weniger stören, als sein jetziges Leben.“

Comment by Sturmsonne | 17:17




Und das Rappeln des Schilfes.

Comment by zak | 09:06