Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Nicht edel. Auch: Noch nicht einmal richtig selbstgerecht. Eher vom schleichenden Gift des Privaten vergiftet. [Jedenfalls sehr unzufrieden. Ach, man könnte verzweifeln an diesem Medium. Man sollte es endlich mal tun. Verdammt, was sind Texte faul. Wenn man eine Webseite waschen könnte oder einen Netz-Geist, jetzt müsste ich es tun. Vorhaben: Nicht einlassen, auf das Private, man hat selbst zuviel davon, als daß es körperlos mitteilbar und empfangbar wäre, jedenfalls nicht mit Gelegenheitstexten, zuviel Verletzlichkeit an den Buchstaben und man weiß nie, ob es nur, oder doch aus Versehen, die eigene ist. Klappe halten, unbedingt die Klappe halten.]

Link | 14. März 2005, 13 Uhr 56 | Kommentare (2)


2 Kommentare


Verzeih, H., das Löschen der Kommentare. Aber hier, wo ich der stärkere bin, wollte ich nicht auch noch mit dem Finger auf jemanden zeigen.

Comment by spalanzani | 18:50




wie edel.

Comment by pommerland | 19:07