Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Vor drei oder vier Jahren lieft nachts auf VOX mehrfach ein Film, der, glaube ich, nicht so richtig gut war. Woran ich mich erinnere ist, daß es eine Art wechselnder Kapiteleinteilung in „Tag“ und „Nacht“ gab mit entsprechenden Text-Einblendungen, dazu ein dunkles Geklopfe aus den Lautsprechern. Spielte, glaube ich, in Berlin, in den Neunzigern. Clubs, Beton, Koks, Techno, kalte erfolgreiche Typen, ging vermutlich um Leere, so Sachen. Ästhetik: Deutsch, trist, dreifarbig schwarz, dunkelblau und neonbeleuchtetfarben. Beton, Toiletten, schwere Plastikvorhänge, Gewummer. Sex im gläsernen Aufzug, wenn mich nicht alles täuscht. Alles zerfasert, wenig Worte, durchaus von der experimentelleren Sorte.

(Aus der Reihe: Nie ganz gesehene Filme, die im Unbewussten rumoren und da mal rauskommen sollen.)

Link | 22. Juli 2005, 14 Uhr 10 | Kommentare (1)


1 Kommentar


Warum haben Sie den Film gleich mehrmals nicht zuende angesehn?

Comment by catilina | 23:06