Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Ich erinnere mich gern, wie ich heimkam, Freitagabends, hoffnungslos übermüdet, und das Gefühl hatte, daß ich zwar was verpasste, mich aber wenigstens wohlfühlte: Das war die Entscheidung. Wohl fühlen, oder nichts verpassen wollen und dorthin fahren, wo man knietief durch zwei Paletten durchweichtes Klopapier watete, wenn man die Cola wegtragen wollte, was zwar wirklich cool war, wo aber jeder überrascht tat, mich zu sehen. Freudig überrascht, eigentlich mochten sie mich, aber eben doch überrascht. Jedenfalls kam ich nach Hause, am Freitagabend, hörte mich einmal durch die Americana, und las Joseph Roth, wozu ich Kekse aß.

[merkt man, daß ich zum ersten mal seit zehn Jahren The Offspring höre? shut up, you talk to much]

Link | 7. August 2010, 16 Uhr 33