Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Die Faszination mit Menschen, die was machen. Nicht um der Kunst willen, die ja vor allem ein Sammelbegriff ist für alle Arten von Gewohnheiten, Bedürfnissen und Besessenheiten, sondern um der Fortschreibung der Illusion willen: Ein vorausfühlender Mensch, dem zu folgen sich lohnt. Die Erlösung von uns selbst braucht immer Material, ein neues Licht in der Szenerie, neue Theologie, die die alte grotesk und barbarisch erscheinen lässt.

[Und das ist eine grausame Erwartung, die Erlösungserwartung: Wie viel Material kann ein Mensch schon mitbringen, der ja immer auch tut, was alle tun, vor einem Bildschirm in einem ergonomischen Stuhl sitzen — ]

Link | 30. Oktober 2010, 11 Uhr 17 | Kommentare (1)


1 Kommentar


Bis auf die, die im Bett sitzen, natürlich.

Comment by E. | 21:53