Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Negation muß die Kreativität endlich ablösen: Man wird damit anfangen müssen, böse zu bauen. Die zu erzeugende Stimmung (Gegenwart) muß die einer erbarmungslosen, hochrationalen, diebisch sich freuenden Schärfe sein. Wir werden keine Abdrücke hinterlassen beim Abstützen auf der spiegelschwarzen Tischplatte. Unsere Wärme wird unser heimlicher Glaube an die Menschen sein. (Das Bedürfnis nach Niedlichkeit und das Ressentiment dagegen sind im Kern dieselbe Sache.)

Man wird damit fortfahren müssen, böse Pläne zu schmieden: Ich stelle mir Organisationen vor, die vornehmlich einen sinnlosen Plan verfolgen und sich in das Wirtschaftsgeschehen nur parasitär einfügen. Sicherlich lässt sich beim Verfolgen eines sinnlosen, bösen Plans ein markttaugliches Abfallprodukt erzeugen. Das Verfolgen eines sinnlosen, bösen Plans erlaubt ohnehin keine Inkompetenz, und in einer Organisation, die keine Inkompetenz duldete, wäre ein bisschen Kapitalismus nebenbei keine große Sache.

Link | 1. Dezember 2010, 23 Uhr 21 | Kommentare (2)


2 Kommentare


Genau. Jetzt müssen wir nur noch Julian Assange als Gründungsmitglied gewinnen.

Comment by dust | 13:36




Auch dabei.

Comment by umirom | 16:29