Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Von der jungen Luft ausgestattet mit einer komplett albernen Fähigkeit, mich über alles zu wundern, stellte ich heute im Thai-Bistro zwei Dinge fest. Eins: Die Moderne ist ja (jetzt fällt’s mir ein!) bloß eine mitteleuropäische Wahnidee, Rationalität und Klarheit etc, ein nutzloser Aufstand gegen den natürlichen Zustand der Welt, die eigentlich eher ein Zuhause für Orangen-Stilleben und solche Sachen ist. Zwei: So verruchte und gefährliche Dinge wie Zigaretten sind unfassbar leicht zugänglich. Ich müsste nur einmal zwei Geldstücke in diesen Automaten werfen, dann kämen da Zigaretten raus und würden mir gehören. Uah. Dann hätte ich welche. Sie würden auf dem Schreibtisch liegen und sagen: He, du da. Entweder du bist bekloppt oder du wolltest uns rauchen. Dann würde ich sie rauchen, um nicht bekloppt zu sein, was sich bestimmt komplett vierzehnjährig anfühlen würde, und dann hätten sie mich, für immer. Eins a: Dafür muß man gar nicht in ein Thai-Bistro gehen, irgend ein Bistro reicht aus, das hat gar nichts mit Europa zu tun. Das ist eher nur eine Milieu-Spinnerei, mit der Moderne. Ist das nicht ungeheuer seltsam?

[Der Tag, an dem ich den inneren Jostein Gaarder wiederfand, die Sau]

[A propos seltsam .]

Link | 22. März 2006, 0 Uhr 26