Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Chrissi war eingeschlafen in der bayrischen Gluthitze, Frieder ertrug zwischen uns respektvoll meinen Versuch, ihn, den 18 Jahre Jüngeren, und Timo, der fuhr und zu dessen legendär zuverlässiger Hiphop-Playlist wir nachher zurückkehren würden, für das schon liebevoll als „Katzenjammer“ bezeichnete 20-Minuten-Godspeed!-Brett Mladic zu begeistern. Ladi, Beifahrer, hatte mit all dem eh nichs zu tun und schwieg eh. Wir rollten die Tankstelle an, als ab 13:30 die großen verschleppten Swipes über die Hügel fuhren, und stolperten aus Timos altem BMW links und rechts raus auf den fauchenden Beton; die Hitze packte uns in Watte und wir kniffen die Augen und machten die ersten wackligen Schritte vom Wagen weg: von einer kalten Cola redend, eine kalte Cola kaufen. Und da, überall um uns, Einschläge, fett und mächtig und lautlos, Jugend und Glück.

Link | 27. August 2018, 0 Uhr 22 | Kommentare (0)


»

Kommentarformular:

Bitte denken Sie nach, bevor Sie kommentieren, und benehmen Sie sich.
Ich lösche bedenkenlos, falls Sie das eine oder das andere versäumen.