Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Ob es möglich wäre, frage ich mich
mit noch ganz dunklem Haar,
noch einmal in Camaret ein Boot zu nehmen
und hinüberzusegeln zu den Isles of Scilly
wo der Wind über Flechten und Steine hingeht
und die Londoner Teeschiffe
auf den Felsen zerschlagen wurden
und dort an Land zu gehen zum letzen mal?
Auf ein Grab zu planen aus drei Steinen
mit Blick hinaus über einen salzigen Hang,
einen Tonnenleger alle Monate vielleicht.
Einen Entschluß zu fassen wider das eigene Geschwätz
selten und richtig zu sprechen fortan,
vom sonst kaum Besprochenen:
Woraus jenes langsam und lautlos
sich vollziehende Verderben besteht,
und was das ist, dies Verdorbene,
das sichtbar erst wird in seinem Zerfall
im wegstiebenden Staub als umwehte Gestalt?

Link | 14. Juli 2019, 16 Uhr 27 | Kommentare (1)


1 Kommentar »


Nach wie vor das beste im Netz. Hoffe Dir geht’s gut!

Comment by Matthias | 19:18



Kommentarformular:

Bitte denken Sie nach, bevor Sie kommentieren, und benehmen Sie sich.
Ich lösche bedenkenlos, falls Sie das eine oder das andere versäumen.