Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Kein bisschen weniger charmant, die Charlotte, obwohl sie ja schon länger nicht mehr von handgeschnitzten Holztelefonen und solchen Sachen redet. Dafür gibt’s jetzt nette kleine Wahrheiten ohne Umschweife: „Und Moneybrother tut, was wir eigentlich alle tun sollten: Mit gereckter Faust, ‚Romantik!‘ schreiend, gen Süden rennen.“

Link | 2. Juli 2004, 0 Uhr 05 | Kommentare (7)


7 Kommentare


Charlotte, mon amour. Diese Frau lässt mich hoffen, dass die Fernsehwelt doch noch nicht den Barbara Schönebergers kampflos überlassen werden muss. Fantastisch.

Comment by SUB | 10:20




destru-enten ins aquarium, die fernsehwelt gehört den schoeneberger barbaren. die seltenen lichtblicke charlottens und co verhindern nur, dass die kiste dunkel bleibt.

Comment by hoipolloi | 15:37




Was macht denn Frau Schöneberger heute? Ich hab sie vor anderthalb Jahren das letzte Mal gesehen und da war sie toll. Schlau und lustigen Unfug treibend.
Knuffig würde ich sagen, auch wenn das nicht stimmt.

Comment by poschljatschki | 17:23




Sie ist offenbar schon wieder umgezogen mit „Blondes Gift“, jetzt zu Pro7. Ich hab die Sendung auch im WDR nur zufällig mal gesehen, und da sah es noch immer nicht unsympathisch aus, das selbe leicht schmierige Low-Budget-Geblödel.

Auf Pro7 habe ich sie allerdings bei einer Werbung für irgendwas gesehen, das mit dem Red Nose Day zu tun hatte. Ihre Brüste quollen oben aus dem Korsett. Ich weiß nicht, was der Red Nose Day genau ist, aber ich glaube, er gehört zu den verlogensten unter den Peinlichkeiten. Grade die Schöneberger hatte bei mir noch einigen Kredit, aber das mit dem Red-Nose-Day geht tatsächlich ein bisschen weit.

Comment by spalanzani | 23:30




schlau schrieb der spiegel ihr schon vor jahren zu und hilfskraft bei einem soziologie professor sei sie gewesen und dann der abbruch mitten im studieren – darauf sah ich sie im kleidchen vom kanapee rutschen – die fleischberge fuer die naechste hungersnot entbloessend

Comment by hoipolloi | 23:57




Macht Frau Schöneberger nicht jetzt bei dieser dämlichen Promihausbaunummer mit?

Comment by eMBe | 13:10




Es bricht mir das Herz, aber: Ja, das tut sie.

Aus ihrem Medienhurentum hat sie ja nie einen Hehl gemacht, aber wie sie da verzweifelt „und das macht verdammt viel Spaß“ sagt in dem einen Teaser, den ich gesehen habe, das klang und sah aus als sage sie grade zu Haim Saban: „nicht auf den Mund.“

Comment by spalanzani | 13:20