Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Sühne ist eine Form der Lehre: Des Lernens unter Zwang. Wie Zwang nicht auf äußere Ursachen beschränkt ist und es innere Zwänge (also der Person) gibt, so gibt es eine Sühne ohne Sünde, also äußere Ursache.

Das Spezifikum der Sühne ist also nicht, daß sie die Reaktion auf eine Schuld, sondern daß sie eine schmerzhafte Lehre aus inneren Zwängen der Person ist. Gesühnt wird nicht, was verbrochen wurde, sondern was niemals hätte passieren dürfen (vor irgendeinem Tribunal und sogar ohne eigenes Zutun).

[Ich sage nicht: So soll es sein, sühnt. Ich sage: So funktioniert der Mechanismus, so ticken Menschen, die verstehen, was das Wort bedeutet.]

Link | 27. Juli 2006, 16 Uhr 36