Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Sie hat ein Weblog! Sie hat ja ein Weblog!
Ich spreche von der sehr primaen Pauline Füg.

[Stimme! Ernst! Und die leichte Ungeschicklichkeit immer. Und riskant, wie sie vorträgt, das kann immer schief gehen, geht aber meistens grade so gut; man muß sie einfach gernhaben dafür. Schließlich der Justus-Jonas-Text, der mir ja eine Weltversöhnung war letzten Sommer, weil der natürlich so funktioniert, daß man selbst unbedingt Justus Jonas sein möchte, wenn man da sitzt und zuhört. Und eine Figur aus den drei Fragezeichen sein zu wollen, weil eine schöne junge Dichterin den so charmant und nachdrücklich auf einer Bühne verehrt; eine Welt, in der so etwas geht, muß ja wohl in Ordnung sein. Eine Cent-Münze habe ich, später am Abend, losgeschnippt — schwarzer Sommerregen stand in den Schlaglöchern — und beschlossen, Frau Füg in mein Herz zu schließen fortan und alles gut zu finden, was sie macht. So war das, damals im Sommer.]

Link | 30. Januar 2007, 3 Uhr 25 | Kommentare (1)


1 Kommentar


Toll!

Und wie oft soll ich mir jetzt noch Frau Füg auf youtube angucken?

Selbst wenn ich nun etwas von ihr lesen sollte, würde ich immer an dieses schöne ernste Gesicht denken und mich davon ablenken und meine Gedanken forttragen lassen. Diese zarten Brauntöne – stimmig bis zur Augenfarbe. Eine Erscheinung.

Bis jetzt wusste ich gar nicht, dass ich Poetry Slam mag.

Comment by eMBe | 18:47