Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Die kleine Extremsituation, in die man sich als mittelloser Unternehmer hineinlebt, ist glücksneutral, aber eben tatsächlich nicht härteneutral. Man muß sich Gelassenheiten leisten und großes Vertrauen in die eigene Menschenkenntnis, und man muß damit leben, daß sich die Umstände erst einmal verschlechtern. Die Dinge, die mal in Ordnung gebracht werden müssten häufen sich. Das sind nicht die Folgen der großen Fehler — wenn da noch etwas zu machen wäre, würde man; es sind die Folgen der kleinen Vernachlässigungen, das Leben in seiner sozialen, materiellen und denkerischen Kultur, also in seiner Liebenswürdigkeit, ist schlecht gewartet. Wenn Aufmerksamkeit frei wird und Geld, so lautet die Ansage dann, kehre ich zurück zu mir.

Link | 1. November 2007, 10 Uhr 53