Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Bewegtes Portrait in s/w: Das Portrait zeigt ein Paar hinter einer Balustrade, wohl auf einem Balkon, und ist nicht ganz in Augenhöhe, sondern leicht von unten aufgenommen. Links wird es begrenzt von einer angeschnittenen, dicken und plumpen Säule, rechts ist das helle Rechteck einer Tür zu sehen, die sicherlich in eine Wohnung führt.
Die Portraitierten stehen Seite an Seite, sie links. Sie sind etwa gleich groß und um die dreissig, Erwachsene mit deutlichen Gesichtern, die den letzten Rest Jugendlichkeit abgelegt haben, man kann ihn gerade noch ahnen. Beide tragen bequeme unifarbene Kapuzenpullover. Der des Mannes ist dunkler, vielleicht blau. Den Eindruck von Gelöstheit verstärkt sein Dreitagebart und die Andeutung eines spöttischen Lächelns. Beide haben von vorn fast dieselbe Frisur: eine zur Seite weggekämmte Tolle über den Augen (ein etwas überforderter Seitenscheitel). Die Tönung allerdings ist unterschiedlich, man darf annehmen, daß die Haare der Frau heller sind. Da sie den Kopf dreht, wandern ihre präzisen Züge ins Profil, auffällig sind die Wangenknochen und die entschiedenen Lippen. Nachdem sie sich dem Mann halb zugewandt hat, lächelt sie, nimmt die Bewegung ihres Kopfes mit dem Körper auf und geht vor ihm vorbei auf die Tür zu. Kurz bevor sie ihn halb umkreist hat, bewegt er sich ebenfalls und dreht sich um die eigene Achse. Als sie nebeneinander stehen, schauen beide wieder in dieselbe Richtung, zur Tür. Der Mann nimmt ihren Arm mit der Rechten, nicht am Ellbogen, sondern höher, fast an der Schulter, aber die Geste bleibt leicht, kaum mehr als eine Berührung.

Link | 27. Januar 2010, 9 Uhr 55