Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Spalanzani-im-Museum (so wie: Guillaume-en-Égypte), aufgelöst und wandelnd, abirrend, knüpfend und entknüpfend, eine stille begehrliche Existenz, Spalanzani-im-Museum ist die Figur, die zu einem Fest lädt, durch ein bürgerliches Viertel schlendert, Gewohnheiten hat, die Gelegenheit erkennt im guten Ort. Ein guter Ort ist ein Ort, an dem sich das Leben konzentrieren kann oder konzentriert hat; die Geschichte eines erfolgreichen Lebens lässt sich schreiben als eine Folge guter Orte (laß uns wegfahren von hier wo es gut ist, damit wir zurückkommen können.)

Link | 20. März 2010, 11 Uhr 48