Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Nachts Regen auf die Apriltriebe:
Kühl und schmutzig
die erwachende Frische.

[und dann später, wenn das Laub da sein wird vor dem Fenster, und die Nacht füllen wird mit dem tausendfaltigen Geräusch, werde ich ohne Willen sein, einer, der lächelt und natürlich sagt, wenn man ihn fragt, der immer mitkommt oder -bleibt, heruntergedimmt in der Hitze, erlöst, treibend, in die Nacht schauend, immer in Reichweite]

Link | 21. April 2010, 7 Uhr 00 | Kommentare (1)


1 Kommentar


Manchmal, in manchen Nächten, braucht man so jemandem; der sich an die Hand nehmen lässt, nicht fragt, nicht redet, da ist.

Comment by Lorilo | 23:14