Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Das Zeichensystem einer Liebe ist die Gesamtheit der Möglichkeiten der Welt, auf diese Liebe zu verweisen. Dazu gehören, zugegeben, Gegenstände, also Geschenke und die liegengebliebenen Kleinigkeiten, the letters I could not bear to read, natürlich Musik und Bücher. Und doch gehören die Gegenstände nur mittelbar dazu, weil sie selbst Metazeichen sind, die auf einen nebelhaften Raum zwischen uns und der Welt zeigen, ein Reich der eigentlichen Zeichen einer Liebe: Die rauschhaften Ahnungen von Wir-wissen-nicht-was und die zufälligen Konstellationen von Körperempfindungen, Lichtstimmungen und geistesgeschichtlichen Fragmenten, die jene magische Gewissheit bilden, daß alles gut sein muß, weil bewiesen ist, daß alles gut sein kann.

Link | 13. Juli 2007, 19 Uhr 52