Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Ich kann nicht unterscheiden zwischen meiner Traurigkeit, weil das Licht verblaßt über den Dächern, und meinem Kummer: Macht mich traurig, daß ich werde zurückdenken müssen an dieses Licht, um es zu sehen, und daß ich es irgendwann vergessen werde, oder macht mich traurig, daß du es nicht gesehen hast, oder daß ich zumindest nicht weiß, ob du es gesehen hast und ob es dich noch interessieren würde? — ich mißtraue dem Prinzip der Kausalität in dieser Sache, ich glaube: Das Traurigsein ist schon in Ordnung (so sind wir — ist es nicht so? — oh! gönne mir diese Gemeinsamkeit!), nur ist Traurigsein ohne dich verflucht traurig.

[als könnte ich mir die zweite Person leisten]

Link | 17. Februar 2008, 17 Uhr 36 | Kommentare (2)


2 Kommentare


nur um es mal gesagt zu haben, auch wenn es jetzt hohl klingt: ich mag ihr weblog.

Comment by farfalla | 20:59




Das klingt nicht hohl.

Comment by spalanzani | 09:44