Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Das sogenannte Praktikantenkomma ist ein Komma, das an verräterischen Stellen vergessen wurde. Taucht ein Praktikantenkomma auf, weiß man, daß man es bei einem Text, meist aus dem Online-Journalismus, mit einem Praktikantentext zu tun hat. Ein Praktikantentext ist ein Text von einem Praktikanten. Ein Praktikant ist entgegen landläufiger Meinung kein unfertiger Journalist auf Probe, sondern ein unsympathischer junger Mensch auf Dauer, der reinkommen will.

Man kann diese Leute nachs auf dem S-Bahnhof Schönhauser Allee herumschreien hören, wo sie in ihr Mobiltelefon beteuern, wie schwierig es sei da reinzukommen, denn diese Leute wollen immerzu irgendwo reinkommen, wo man eigentlich gar nicht reinkommen kann, wenn man nicht, wie diese Leute, grade eine ganz tolle Frau kennengelernt hat auf einer Party, und jetzt kommen sie da doch rein. Und während sie ihrem Mobiltelefon schreiend mitteilen, wem sie ihr verqueres Stück Hirn nun wieder angedreht haben, purzeln sogar beim Sprechen die Praktikantenkommas auf den Bahnsteig.

[Bitte, treue Tagesschau, Bollwerk gegen den Boulevard: Ja, auch das Schlußlich soll keine Praktikantenkommas enthalten. Bitte keine Praktikanten mehr reinkommen lassen oder doch zumindest lesen, was die so machen.]

[Textsorte „Alphonsismus ohne Radio-Du“]

Link | 17. November 2005, 12 Uhr 23 | Kommentare (5)


5 Kommentare


Naja, das fehlende Komma würde ich für einen Flüchtigkeitsfehler halten, wie er entsteht, wenn man einen Text mehrmals überarbeitet.

Schwerer wiegen hingegen kein „Pardon“ in Anführungszeichen sowie Binde- statt Gedankestriche.

Comment by stralau | 12:42




Wenn ich jeden langgedienten Redakteur mit Defiziten in der Interpunktion als „Praktikant“ titulieren würde, hätte ich mir schon eine ganze Menge Feinde gemacht ;)

Comment by mk | 12:47




Herr Spalanzani, Sie haben da ja ganz viele Buchstaben vergessen. Haben Sie etwa einen Praktikanten? Und wie ist der da reingekommen?

Comment by cato | 17:02




cato, sie muessen verstehen, sie lesen hier anderes, spalanzanis kryptogramm-programm verlangt nach einer dechiffriermaschine. hat er ihnen noch keine ueberlassen? aber vorsicht stilfehler finden keine gnade!

Comment by waltherr | 22:02




1. Ich habe Buchstaben vergessen? Hilfe!
2. walherr, fangen Sie schon wieder an, anderen mein Weblog zu erläutern? Sie wissen, daß das Krätze macht? (grinst)
3. Ach, Überhebung. Ich mochte doch bloß die Schnepfe am Bahnhof nicht. Und bei der Tagesschau klingen sie halt /normalerweise/ nicht so, als ob diese Leute die Texte schrieben.

Comment by spalanzani | 11:27