Vigilien.

is there any any? nowhere known some?

Aus lange vergangener Erfahrung weiß ich: Es beantwortet viele, auch letzte, Fragen, an einem schläfrigen Sonntagnachmittag durch einen märznassen Park zu gehen, mit gelblich vollgesogenem Gras, Provinz-Bronze in braun und einem stehengebliebenen Riesenschach. Das Absurde haust in solchen Nachmittagen, aber es ist der Freund derer, die sich früh mit ihm anfreunden, ohne viel Aufhebens zu machen, indem sie, beispielsweise, an einem schläfrigen kalten Märznachmittag ein Riesenschach zu Ende spielen; und zwischen den Zinnen der Türme schwappt Regenwasser heraus, wenn sie losbrausen.

[take a breath, hard and clear yeah / like a hammer on a churchbell]

Link | 10. März 2007, 22 Uhr 17 | Kommentare (2)


2 Kommentare


Wenn Du noch an Schach spielen noch einmal einen Frischschen Artikel dranhängst, dann… dann… (weiss noch nicht, was).

Glückwunsch übrigens noch.

Comment by amh | 13:50




Teufel, das ist Frisch?

(Gegoogelt und nachgesehen.)

Tatsächlich. Es ist wirklich und fast ausschließlich Frisch. Sackzement! Ich hatte keine Ahnung!

Und danke!

Comment by spalanzani | 15:46