STRUPPIG.DE
zak
Befindlichkeiten


ASC  |  DESC
NEXT
2004.10.23 | 15:44 | Ich >< Welt PERMALINK  |  TRACKBACK
Serendipity

An der Haltestelle in die falsche Straßenbahn steigen und deshalb zu Fuß nach Hause gehen, einen langen, anderen Weg. Den blauen Himmel sehen und die Büste Juri Gagarins, am gleichnamigen Ring, das alte Ehepaar, das im Erdgeschoss eines Plattenbaus die Fenster seiner Wohnung putzt, in stiller Eintracht. Die warme Luft riechen und über die Stirn streichen lassen. An Walter Benjamin denken und an den Hausflur, dessen Geräusche und Gerüche die Kammern der Erinnerung aufschließen, die Orte zeigen, an denen allein sie existieren kann. An die Schichten denken und an das Graben. An den gemeinsamen Entschluss, kein Grabräuber sein zu wollen, sondern ein handelnder Betrachter, jeden Krümel Erde mehrfach zersiebend, um im Prozess des Findens das zu suchen, was sich ganz woanders verbirgt. Vor einem Altenheim einen erwachsenen Enkel mit seiner Großmutter in der Sonne sitzen sehen, zum Klang der vorbeirauschenden Autos, sich ein paar Bänke weiter hinsetzen und das hier aufschreiben, während die bunten Bäume im Wind rascheln. Das unruhige Herz streicheln, an den Wert des Momentes glauben und an den Moment als Wert. Und doch nicht. Sich die finale Gelassenheit eines Lester Burnham wünschen. Stundenlang einer im Wind tanzenden Papiertüte zuschauen.

Disclaimer: Die Rechte an sämtlichen Texten dieses Weblogs liegen, soweit nicht anders angegeben, beim Autor/Blog-Inhaber. Jedwede anderweitige Verwendung dieser Texte bedarf einer vorherigen Absprache. Der Inhaber dieses Blogs ist nicht verantwortlich für die Inhalte verlinkter Websites. Kontakt: domicile [dot] conjugal [at] email [dot] de